stille hunde
stille hunde theaterproduktionen
info@stille-hunde.de

Oktober 2018 


  

Samstag, 27. Oktober 2018   I  11.00 Uhr  I  KZ-Gedenkstätte Moringen

Die Besserung

nach Berichten überlebender Häftlinge des Jugendkonzentrationslagers Moringen

 

Erst kurz vor seinem Tod hat der vierundsechzigjährige Franz seinem Sohn anvertraut, dass er als Jugendlicher im Konzentrationslager Moringen inhaftiert war, Haftgrund: asoziales Verhalten. Aus Scham hat Franz fünfzig Jahre lang über diese Stigmatisierung, die Misshandlungen und den Terror im Lager geschwiegen. Nun will er, dass sein Sohn einem ehemaligen Mithäftling einen Brief übergibt. Doch der ist verstorben, und so erhält dessen Sohn das Schreiben. Zwei Männer beginnen, über die Jugend ihrer Väter in der NS-Zeit zu sprechen. 

 

Das rund einstündige Stück wurde in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Moringen auf Grundlage von Zeitzeugenberichten entwickelt und wirft ein Schlaglicht auf die Ausgrenzungsideologie der nationalsozialistischen Machthaber. Im Anschluss an die Vorstellung wird ein Nachgespräch angeboten.

 

Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten: 05554 / 2520 oder info@gedenkstaette-moringen.de

 

Aufführungsort:

Konferenzraum des Maßregelvollzugszentrums Moringen, Lange Str. 32, 37186 Moringen

 

Eine Veranstaltung der KZ-Gedenkstätte Moringen

 


 

Samstag, 27. Oktober 2018   I  19.00 Uhr  I  Bürgerhaus Seulingen

Tartuffe

nach der Komödie von Molière

 

Die Dummen sterben nicht aus, und diejenigen, die von ihnen leben, werden also auch nicht weniger. Während der wohlhabende Orgon aufrichtig daran glaubt, einen geläuterten Menschen in dem Ex-Häftling Tartuffe gefunden zu haben, lebt sein vormals krimineller Hausgast seine bisweilen amoralischen Bedürfnisse voll und ganz aus. Dass sich Orgons Familie darüber empört, stört weder den Hausherrn noch Tartuffe...

 

Molières satirischer Kommentar zu den Erlösungssehnsüchten eines von Besitzerwerb und Besitzstandwahrung moralisch gebeutelten Bürgertums und dessen menschlich-allzumenschlichen Dämonen hat stille hunde zu einer freien Nachdichtung angeregt. Die von der Kritik gelobte Neuproduktion der einstigen Skandal-Komödie entstand 2014 anlässlich des Jubiläums der Uraufführung vor 350 Jahren. 

 

Preis:

10,00 Euro (Vorverkauf) / 12,00 Euro (Abendkasse)

 

Aufführungsort:

Bürgerhaus Seulingen, Neue Straße 5, 37136 Seulingen

 

Vorverkauf:

Bäckerei Habenicht, Seulingen / Bäckerei Wollersen, Seeburg / Poststelle EDEKA-Markt, Ebergötzen

 

Eine Veranstaltung der Nachbarschaftshilfe Radolfshausen

  


 

 

November 2018 


 

Freitag, 2. November 2018   I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Rotkäppchenvariationen

Ein satirischer Streifzug durch die Bestände

 

Deutscher als das blondbezopfte Mädchen mit der roten Kappe kann wohl kaum eine Märchenfigur sein, möchte man meinen. Aber weit gefehlt. Das Kind hat einen Migrationshintergrund! In Frankreich hat es seine literarischen Wurzeln. Weltkarriere machte die Einwanderin aber schließlich unter dem Label „Made in Germany“ - gemeinsam mit ihrem Widerpart, dem Wolf. Heute ist das spannungsvolle Gespann mehr als zufriedenstellend integriert und als Botschafter deutschen Kulturguts global aktiv.

 

Der internationale Ruhm hat die Heldin und ihren Gegenspieler aber auch zu Hauptdarstellern einer bis heute nicht enden wollenden Reihe von Nachdichtungen und Parodien gemacht. Stefan Dehler und Christoph Huber stellen in ihrer szenischen Lesung die schönsten der von ihnen aufgespürten Fassungen vor - und keine ist bierernst, soviel sei verraten.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de

 


 

Samstag, 3. November 2018   I  19.00 Uhr  I  Femme Vitale Fitness, Göttingen

Tartuffe

nach der Komödie von Molière

 

Die Dummen sterben nicht aus, und diejenigen, die von ihnen leben, werden also auch nicht weniger. Während der wohlhabende Orgon aufrichtig daran glaubt, einen geläuterten Menschen in dem Ex-Häftling Tartuffe gefunden zu haben, lebt sein vormals krimineller Hausgast seine bisweilen amoralischen Bedürfnisse voll und ganz aus. Dass sich Orgons Familie darüber empört, stört weder den Hausherrn noch Tartuffe... 

 

Molières satirischer Kommentar zu den Erlösungssehnsüchten eines von Besitzerwerb und Besitzstandwahrung moralisch gebeutelten Bürgertums und dessen menschlich-allzumenschlichen Dämonen hat stille hunde zu einer freien Nachdichtung angeregt. Die von der Kritik gelobte Neuproduktion der einstigen Skandal-Komödie entstand 2014 anlässlich des Jubiläums der Uraufführung vor 350 Jahren. 

 

Aufführungsort:

Femme Vitale Fitness, Benzstraße 1a, 37083 Göttingen

 

Vorverkauf:

www.femme-vitale-fitness.de / 0551 - 507771

 

Eine Veranstaltung von Femme Vitale Fitness

 


 

Freitag, 9. November 2018   I  17.00 Uhr  I  Grundschule Moringen

Käpten Knitterbart und seine Bande

Stück für Kinder ab 4 Jahren nach dem Bilderbuch von Cornelia Funke und Kerstin Meyer

 

Wer würde nicht gerne einmal Pirat sein, mit vollen Segeln in See stechen und ehrliche Seeleute ausrauben? Damit auch alles genau so geschieht, wie man es sich vorstellt, müsste man allerdings der Anführer der Bande sein. Dazu braucht man ein langes Messer, eine Pistole, eine angsteinjagende Brüllstimme und einen schaurigen roten Bart - ganz so wie der gefürchtete Käpten Knitterbart. Allerdings sollte man eines nicht tun: Kleine Mädchen überfallen. Das hat der Käpten Knitterbart nämlich getan, und das war sein größter Fehler... 

 

stille hunde geben der bekannten Bilderbuchgeschichte einen herrlich ironischen Dreh, wenn sie - scheinbar ganz ohne Absicht - in lustvollem Streit eine abenteuerliche Männerfantasie in eine Geschichte der mutigen und starken Frauen verwandeln.

 

Aufführungsort:

Löwenzahnschule Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen

 

Preise:

5,00 Euro / erm. 3,00 Euro / Familienticket: 10,00 Euro

 

Vorverkauf:

Schreibwaren Paeslack, Neue Straße 4, 37186 Moringen

 

Eine Veranstaltung des teatro regio e.V. in Kooperation mit dem Flüchtlingshilfe und mehr in Moringen e.V., unterstützt von der Jugendpflege Moringen und gefördert von der Jugendstiftung Northeim.

 


 

Samstag, 10. November 2018   I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Das Literarische Roulette: Ritter, Tod und Teufel

Ausgeloste Weltliteratur und sonstige Poetry

  

Lyrik und Prosa, Helles und Schnelles, Ganzes und Halbes, Geistesblitze und schwere Brocken von Goethe, Shakespeare & Co haben stille hunde unter dem Motto "Ritter, Tod und Teufel" aus den alten und nicht ganz so alten Beständen der Literaturgeschichte zusammengetragen. Neben Meisterwerken sind gerechterweise auch Produkte gemäßigterer Talente und tolldreister Dilettanten dabei. Die Programmfolge des Abends ist aber erfreulich offen: Der Zufall entscheidet, was wann präsentiert wird. Die Vortragsexperten liefern sich und ihr Publikum an diesem Abend dem Spielglück aus - allerdings mit der Versicherung: „Jede Zahl gewinnt!“. Also: Hören und genießen oder staunen. Es kommt, wie es kommt. Und das ganze 90 Minuten lang.

 

Mit dem Programmformat haben stille hunde eine besondere Art des Poetry Slams erfunden. Den Zahlen des Rouletterads entsprechend stehen an diesem Abend 36 ausgewählte Texte zur Verfügung. Das Publikum lost aus der Auswahl das tatsächliche Programm zusammen, und die Vortragenden stellen sich auf Gedeih und Verderb ganz in den Dienst des Losglücks. Und machen das Beste daraus.

 

Pressestimme:

Kulturbüro Göttingen 

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 



Freitag, 16. November 2018  I  stille hunde gastiert in Kassel: Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat 

 


 

Sonntag, 18. November 2018   I  11.00 Uhr  I  Stadtbücherei Seesen

Käpten Knitterbart und seine Bande

Stück für Kinder ab 4 Jahren nach dem Bilderbuch von Cornelia Funke und Kerstin Meyer

 

Wer würde nicht gerne einmal Pirat sein, mit vollen Segeln in See stechen und ehrliche Seeleute ausrauben? Damit auch alles genau so geschieht, wie man es sich vorstellt, müsste man allerdings der Anführer den Bande sein. Dazu braucht man ein langes Messer, eine Pistole, eine angsteinjagende Brüllstimme und einen schaurigen roten Bart - ganz so wie der gefürchtete Käpten Knitterbart. Allerdings sollte man eines nicht tun: Kleine Mädchen überfallen. Das hat der Käpten Knitterbart nämlich getan, und das war sein größter Fehler... 

 

stille hunde geben der bekannten Bilderbuchgeschichte einen herrlich ironischen Dreh, wenn sie - scheinbar ganz ohne Absicht - in lustvollem Streit eine abenteuerliche Männerfantasie in eine Geschichte der mutigen und starken Frauen verwandeln.

 

Aufführungsort:

Stadtbücherei Seesen, Jacobsonplatz 1, 38723 Seesen

 

Preis:

5,00 Euro

 

Vorverkauf:

Stadtbücherei Seesen, 05381-947411

 

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Seesen

 


 

Samstag, 24. November 2018   I  19.00 Uhr  I  Motormühle Rostrup, Bad Zwischenahn

Bügertheater der Motormühle Rostrup: Don Quijote

Stück in plattdeutscher Sprache frei nach Motiven des Romans von Miguel de Cervantes

 

Senor Quesada ist am Ende. Sein Ruf als vernünftiges und ehrbarer Mitglied der Dorfgemeinde ist dahin. Einen nicht unbeträchtlichen Teil seines kleinen Gutsbesitzes hat er mit dem Traum von einem Heldenleben verschwendet. Als fahrender Ritter Don Quixote wollte er sich im Kampf gegen die Mächte des Bösen Ansehen und Reichtum erstreiten. Gewonnen hat er mit seiner Mission Spott und Beulen - aber auch eine ungewollte Popularität als komische Figur. Während Herr Quesada sich auf einen schmerzvollen Abschied vom Ritterleben einstellt, wird auf dem Dorfplatz sein Leben als Theaterstück vermarktet. Es sind allerdings weniger die wahren als die erfundenen Abenteuer des "Ritters von der traurigen Gestalt", die die Schauspieler präsentieren: spektakuläre Geschichten von Schlachten gegen den Heidenkaiser Alifanfarón, von vierarmigen Riesen, verhexten Burgen, von Zaubertränken und furchterregenden, aber mutlosen Raubtieren. Und so trägt die Kunst den Sieg über die Wahrheit davon, derweil Herr Quesada zu guter Letzt ins wahre Leben zurückfindet.

 

stille hunde hat sich im Auftrag des Fördervereins der Motormühle Rostrup von dem berühmten Roman des Cervantes inspirieren lassen und mit einem kleinen Ensemble von Bürgerinnen und Bürgern aus Bad Zwischenahn und der Region ein Theaterstück erarbeitet, in dem in munterem Wechsel Plattdeutsch gesnackt und Hochdeutsch parliert wird. Entstanden ist mit einfachen Mitteln ein vielstimmiger Abend, bei dem Traum und Wirklichkeit, Kunst und harte Arbeit, Lachen und tieftraurige Momente ein buntes Bild ergeben. 

 

Aufführungsort:

Motormühle Rostrup, Alpenrosenweg 1, Bad Zwischenahn 

 

Vorverkauf:

Förderverein für Mühlen und Kultur, Bad Zwischenahn

Telefon: 04403 - 620438 / muehle-rostrup@gmx.de


Eine Veranstaltung des Förderverein für Mühlen und Kultur - Zwischenahner Kirchmühle - e.V., gefördert von der Oldenburgischen Landschaft 

 


 

Sonntag, 25. November 2018   I  17.00 Uhr  I  Motormühle Rostrup, Bad Zwischenahn

Bügertheater der Motormühle Rostrup: Don Quijote

Stück in plattdeutscher Sprache frei nach Motiven des Romans von Miguel de Cervantes

 

Senor Quesada ist am Ende. Sein Ruf als vernünftiges und ehrbarer Mitglied der Dorfgemeinde ist dahin. Einen nicht unbeträchtlichen Teil seines kleinen Gutsbesitzes hat er mit dem Traum von einem Heldenleben verschwendet. Als fahrender Ritter Don Quixote wollte er sich im Kampf gegen die Mächte des Bösen Ansehen und Reichtum erstreiten. Gewonnen hat er mit seiner Mission Spott und Beulen - aber auch eine ungewollte Popularität als komische Figur. Während Herr Quesada sich auf einen schmerzvollen Abschied vom Ritterleben einstellt, wird auf dem Dorfplatz sein Leben als Theaterstück vermarktet. Es sind allerdings weniger die wahren als die erfundenen Abenteuer des "Ritters von der traurigen Gestalt", die die Schauspieler präsentieren: spektakuläre Geschichten von Schlachten gegen den Heidenkaiser Alifanfarón, von vierarmigen Riesen, verhexten Burgen, von Zaubertränken und furchterregenden, aber mutlosen Raubtieren. Und so trägt die Kunst den Sieg über die Wahrheit davon, derweil Herr Quesada zu guter Letzt ins wahre Leben zurückfindet.

 

stille hunde hat sich im Auftrag des Fördervereins der Motormühle Rostrup von dem berühmten Roman des Cervantes inspirieren lassen und mit einem kleinen Ensemble von Bürgerinnen und Bürgern aus Bad Zwischenahn und der Region ein Theaterstück erarbeitet, in dem in munterem Wechsel Plattdeutsch gesnackt und Hochdeutsch parliert wird. Entstanden ist mit einfachen Mitteln ein vielstimmiger Abend, bei dem Traum und Wirklichkeit, Kunst und harte Arbeit, Lachen und tieftraurige Momente ein buntes Bild ergeben.

 

Aufführungsort:

Motormühle Rostrup, Alpenrosenweg 1, Bad Zwischenahn

 

Vorverkauf:

Förderverein für Mühlen und Kultur, Bad Zwischenahn

Telefon: 04403 - 620438 / muehle-rostrup@gmx.de


Eine Veranstaltung des Förderverein für Mühlen und Kultur - Zwischenahner Kirchmühle - e.V., gefördert von der Oldenburgischen Landschaft

 


 

 

 

Dezember 2018 



Mittwoch, 5. Dezember 2018  I  stille hunde gastiert in Seesen: Die Besserung

 


  

Donnerstag, 6. Dezember 2018   I  20.00 Uhr  I  Theaterwerkstatt Quakenbrück

Othello

nach der Tragödie von William Shakespeare

  

Gegen den Widerstand ihrer Familie heiratet der aus Nordafrika stammende Söldnergeneral Othello die venezianische Senatorentochter Desdemona. Das Eheglück der beiden steht unter keinem guten Stern, denn hinter ihrem Rücken entfesselt Othellos alter Kampfgenosse Jago, der seinem Dienstherrn die Verweigerung einer längst überfälligen Beförderung nicht verzeihen kann, eine Intrige, die auf den guten Ruf Desdemonas zielt. Als Othello vom Senat beauftragt wird, die venezianischen Handelsrouten vor den Seestreitkräften des osmanischen Sultans zu verteidigen, ist Jagos Stunde gekommen. Im Militärcamp auf Zypern gelingt es ihm, in Othello den Verdacht keimen zu lassen, Desdemona setze eine schon in Venedig begonnene Affäre mit einem anderen Mann fort. Tief verunsichert und gequält von einer wachsenden Eifersucht verlangt Othello einen sicheren Beweis für die Untreue seiner Frau. Unter Druck gesetzt verschafft sich Jago ein Indiz, mit dem es ihm gelingt, die Wahrhaftigkeit seines Szenarios glaubhaft vorzutäuschen. Erschüttert trifft Othello eine fatale Entscheidung...

stille hunde hat den 400sten Todestag William Shakespeares zum Anlass genommen, die berühmte Tragödie um grenzenleugnende Liebe, gekränkten Ehrgeiz, Rache und blindmachende Eifersucht in einer zeitgemäßen Form nachzuerzählen.

 

Aufführungsort:

Theaterwerkstatt Quakenbrück, Bahnhofstr. 35, 49610 Quakenbrück

 

Preise:

18,00 Euro / erm. 16,00 Euro

 

Vorverkauf:

Karten sind in der Theaterwerkstatt Quakenbrück erhältlich.

 

Eine Veranstaltung des Theaterwerkstatt Quakenbrück e.V.

 


 

Freitag, 7. Dezember 2018  I  Schulvorstellung in Quakenbrück: Die Besserung

 


 

Freitag, 7. Dezember 2018   I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Eine Weihnachtsgeschichte

nach der Erzählung von Charles Dickens

  

Herr Scrooge arbeitet hart für sein Geld und hat nichts zu verschenken. Nichts und niemandem. Auch nicht zu Weihnachten. Da schon gar nicht. Herr Scrooge hält das Geschenkemachen nämlich grundsätzlich für eine unverantwortliche Geldverschwendung. Er spart lieber. Verständlich, dass Herr Scrooge keine Freunde hat. Und so sitzt er am Weihnachtsabend alleine in seiner ungeheizten Wohnung. Alleine? Nein, nicht ganz. An diesem Abend kommen ungebetene Besucher - und als die wieder verschwunden sind, ist Herr Scrooge ein anderer Mensch geworden…

 

Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit fast zehn Jahren im Advent in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon beinahe Kultstatus erlangt.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Sonntag, 9. Dezember 2018   I  16.00 Uhr  I  Altes Rathaus, Uslar

Eine Weihnachtsgeschichte

nach der Erzählung von Charles Dickens

  

Herr Scrooge arbeitet hart für sein Geld und hat nichts zu verschenken. Nichts und niemandem. Auch nicht zu Weihnachten. Da schon gar nicht. Herr Scrooge hält das Geschenkemachen nämlich grundsätzlich für eine unverantwortliche Geldverschwendung. Er spart lieber. Verständlich, dass Herr Scrooge keine Freunde hat. Und so sitzt er am Weihnachtsabend alleine in seiner ungeheizten Wohnung. Alleine? Nein, nicht ganz. An diesem Abend kommen ungebetene Besucher - und als die wieder verschwunden sind, ist Herr Scrooge ein anderer Mensch geworden…

 

Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit fast zehn Jahren im Advent in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon beinahe Kultstatus erlangt.

 

Aufführungsort:

Altes Rathaus, Lange Straße 1, 37170 Uslar

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 12,00 Euro

 

Vorverkauf:

Karten sind in der Touristik-Information der Stadt Uslar im Alten Rathaus, Lange Straße 1, erhältlich.

 

Eine Veranstaltung der Stadt Uslar

 


 

Freitag, 14. Dezember 2018   I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Eine Weihnachtsgeschichte

nach der Erzählung von Charles Dickens

 

Herr Scrooge arbeitet hart für sein Geld und hat nichts zu verschenken. Nichts und niemandem. Auch nicht zu Weihnachten. Da schon gar nicht. Herr Scrooge hält das Geschenkemachen nämlich grundsätzlich für eine unverantwortliche Geldverschwendung. Er spart lieber. Verständlich, dass Herr Scrooge keine Freunde hat. Und so sitzt er am Weihnachtsabend alleine in seiner ungeheizten Wohnung. Alleine? Nein, nicht ganz. An diesem Abend kommen ungebetene Besucher - und als die wieder verschwunden sind, ist Herr Scrooge ein anderer Mensch geworden…

 

Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit fast zehn Jahren im Advent in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon beinahe Kultstatus erlangt.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Samstag, 15. Dezember 2018  I  stille hunde gastiert in Moringen: Eine Weihnachtsgeschichte

 


 

Sonntag, 16. Dezember 2018   I  17.00 Uhr  I  Apex, Göttingen

Eine Weihnachtsgeschichte

nach der Erzählung von Charles Dickens

 

Herr Scrooge arbeitet hart für sein Geld und hat nichts zu verschenken. Nichts und niemandem. Auch nicht zu Weihnachten. Da schon gar nicht. Herr Scrooge hält das Geschenkemachen nämlich grundsätzlich für eine unverantwortliche Geldverschwendung. Er spart lieber. Verständlich, dass Herr Scrooge keine Freunde hat. Und so sitzt er am Weihnachtsabend alleine in seiner ungeheizten Wohnung. Alleine? Nein, nicht ganz. An diesem Abend kommen ungebetene Besucher - und als die wieder verschwunden sind, ist Herr Scrooge ein anderer Mensch geworden…

 

Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit fast zehn Jahren im Advent in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon beinahe Kultstatus erlangt.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de

 


 

Dienstag, 18. Dezember 2018   I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Eine Weihnachtsgeschichte

nach der Erzählung von Charles Dickens

 

Herr Scrooge arbeitet hart für sein Geld und hat nichts zu verschenken. Nichts und niemandem. Auch nicht zu Weihnachten. Da schon gar nicht. Herr Scrooge hält das Geschenkemachen nämlich grundsätzlich für eine unverantwortliche Geldverschwendung. Er spart lieber. Verständlich, dass Herr Scrooge keine Freunde hat. Und so sitzt er am Weihnachtsabend alleine in seiner ungeheizten Wohnung. Alleine? Nein, nicht ganz. An diesem Abend kommen ungebetene Besucher - und als die wieder verschwunden sind, ist Herr Scrooge ein anderer Mensch geworden…

 

Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit fast zehn Jahren im Advent in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon beinahe Kultstatus erlangt.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Donnerstag, 20. Dezember 2018   I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Eine Weihnachtsgeschichte

nach der Erzählung von Charles Dickens

 

Herr Scrooge arbeitet hart für sein Geld und hat nichts zu verschenken. Nichts und niemandem. Auch nicht zu Weihnachten. Da schon gar nicht. Herr Scrooge hält das Geschenkemachen nämlich grundsätzlich für eine unverantwortliche Geldverschwendung. Er spart lieber. Verständlich, dass Herr Scrooge keine Freunde hat. Und so sitzt er am Weihnachtsabend alleine in seiner ungeheizten Wohnung. Alleine? Nein, nicht ganz. An diesem Abend kommen ungebetene Besucher - und als die wieder verschwunden sind, ist Herr Scrooge ein anderer Mensch geworden…

 

Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit fast zehn Jahren im Advent in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon beinahe Kultstatus erlangt.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Freitag, 21. Dezember 2018   I  20.00 Uhr  I Kleinkunstbühne Geismar, Göttingen

Eine Weihnachtsgeschichte

nach der Erzählung von Charles Dickens

 

Herr Scrooge arbeitet hart für sein Geld und hat nichts zu verschenken. Nichts und niemandem. Auch nicht zu Weihnachten. Da schon gar nicht. Herr Scrooge hält das Geschenkemachen nämlich grundsätzlich für eine unverantwortliche Geldverschwendung. Er spart lieber. Verständlich, dass Herr Scrooge keine Freunde hat. Und so sitzt er am Weihnachtsabend alleine in seiner ungeheizten Wohnung. Alleine? Nein, nicht ganz. An diesem Abend kommen ungebetene Besucher - und als die wieder verschwunden sind, ist Herr Scrooge ein anderer Mensch geworden…

 

Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit fast zehn Jahren im Advent in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon beinahe Kultstatus erlangt.

 

Aufführungsort:

Kleinkunstbühne Geismar, Kerllsgasse, 37083 Göttingen

 

Vorverkauf:

Friseurteam Wagener, Mitteldorfstr. 5 /  Kempi’s Kiosk, Teichstr. 2 /  Fa. Hettenhausen-Krüger, Reinhäuser Landstraße 132 / Kartentelefon: 0551-7909463   

 

Eine Veranstaltung des Kulturverein Geismar e.V. in Kooperation mit stille hunde

 


 

Samstag, 22. Dezember 2018   I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Eine Weihnachtsgeschichte

nach der Erzählung von Charles Dickens

 

Herr Scrooge arbeitet hart für sein Geld und hat nichts zu verschenken. Nichts und niemandem. Auch nicht zu Weihnachten. Da schon gar nicht. Herr Scrooge hält das Geschenkemachen nämlich grundsätzlich für eine unverantwortliche Geldverschwendung. Er spart lieber. Verständlich, dass Herr Scrooge keine Freunde hat. Und so sitzt er am Weihnachtsabend alleine in seiner ungeheizten Wohnung. Alleine? Nein, nicht ganz. An diesem Abend kommen ungebetene Besucher - und als die wieder verschwunden sind, ist Herr Scrooge ein anderer Mensch geworden…

 

Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit fast zehn Jahren im Advent in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon beinahe Kultstatus erlangt.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Freitag, 28. Dezember 2018   I  16.00 Uhr  I  Apex, Göttingen

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Stück für Kinder ab 4 Jahren nach dem Bilderbuch von Werner Holzwarth und Wolf Erlbruch

 

Geschichten sind ein wunderbares Geschenk. Vor allem, wenn sie von einem Tier berichten, das man so gut wie nie sehen kann, weil es im Verborgenen lebt und nur ganz selten ans Tageslicht kommt. Ein Tier wie ein Maulwurf beispielsweise. Wenn einem solchen Tier auch noch etwas Aufregendes passiert, dann ist es eine fast schon perfekte Geschichte. Und so beginnt sie: Der kleine Maulwurf schaut gerade aus seinem Hügel heraus, um nachzusehen, ob die Sonne schon aufgegangen ist. Da fällt etwas vom Himmel. Es ist rund und braun und sieht ein bisschen wie eine Wurst aus. Und das Schlimmste: Es fällt ihm auf den Kopf. Weil das, was ihm da auf den Kopf gefallen ist, überhaupt nicht dahin gehört, ist der Maulwurf sehr wütend. Er will wissen, wer ihm auf den Kopf gemacht hat, und begibt sich auf den Weg, um den Übeltäter zu finden. Jedes Tier, das ihm begegnet, wird verhört und muss seine Unschuld augenfällig beweisen... 

 

Christoph Huber und Stefan Dehler haben mit viel Spielwitz und einfachen Theatermitteln aus dem Kult-Bilderbuch ein anarchisches Stück Clowntheater gemacht, das nicht nur den kleinen Zuschauern gefällt, sondern auch Erwachsenen Spaß macht. Das Duo zeigt seine freche Bühnenfassung nun schon seit über zehn Jahren in Göttingen und als Gastspiel im In- und Ausland.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

Kinder: 5,00 Euro / Erwachsene: 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Samstag, 29. Dezember 2018   I  16.00 Uhr  I  Apex, Göttingen

Der gestiefelte Kater

Stück für Kinder ab 4 Jahren nach dem Märchen der Brüder Grimm

 

„Wie der Herr, so das Gescherr”, behauptet der Volksmund und hat dabei - Gott sei Dank - nicht immer recht. Denn im Falle praktischer Klugheit kann es vorkommen, dass der Diener dem Herrn überlegen ist. Eines der prominentesten Beispiele dafür ist der märchenhafte Kater, der - ausgestattet mit einem Paar schöner Lederstiefel - seinen Besitzer zu Einsicht, Grundbesitz und Krone bringt, ohne dass dieser so ganz versteht, wie ihm geschieht. 

 

Stefan Dehler und Christoph Huber erzählen die berühmte Geschichte, die als eines der Märchen der Brüder Grimm in den Kanon der Weltliteratur eingegangen ist, mit einer ganzen Reihe origineller Theatermittel als Paradebeispiel tierischer Schlauheit und menschlicher Einfalt nach.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

Kinder: 5,00 Euro / Erwachsene: 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Sonntag, 30. Dezember 2018   I 16.00 Uhr  I  Apex, Göttingen

Käpten Knitterbart und seine Bande

Stück für Kinder ab 4 Jahren nach dem Bilderbuch von Cornelia Funke und Kerstin Meyer

 

Wer würde nicht gerne einmal Pirat sein, mit vollen Segeln in See stechen und ehrliche Seeleute ausrauben? Damit auch alles genau so geschieht, wie man es sich vorstellt, müsste man allerdings der Anführer der Bande sein. Dazu braucht man ein langes Messer, eine Pistole, eine angsteinjagende Brüllstimme und einen schaurigen roten Bart - ganz so wie der gefürchtete Käpten Knitterbart. Allerdings sollte man eines nicht tun: Kleine Mädchen überfallen. Das hat der Käpten Knitterbart nämlich getan, und das war sein größter Fehler... 

 

stille hunde geben der bekannten Bilderbuchgeschichte einen herrlich ironischen Dreh, wenn sie - scheinbar ganz ohne Absicht - in lustvollem Streit eine abenteuerliche Männerfantasie in eine Geschichte der mutigen und starken Frauen verwandeln.

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

Kinder: 5,00 Euro / Erwachsene: 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


  

Montag, 31. Dezember 2018   I  18.00  +  21.00 Uhr  I  Apex, Göttingen

Das Literarische Roulette: Die Silvesterausgabe

Ausgeloste Weltliteratur und sonstige Poetry

 

Zum Jahresausklang haben Stefan Dehler und Christoph Huber Meilensteine und Feinkörniges aus dem Fundus der Literaturgeschichte zusammengesucht, insgesamt 32 große und kleine, lange und kurze, gereimte und ungereimte, kabarettistische und philosophistische Texte, immer passend zum Anlass. In diesem Fall irgendwas zwischen Glückskeksweisheit und Satireböller. Das Besondere dabei: Das Programm des Abends wird aus dieser Auswahl gelost. Das Glück entscheidet, was wann vorgetragen wird, ob Goethe, Schiller, Shakespeare & Co zu Wort kommen oder noch größere oder sehr viel kleinere Geister mit ihren Werken vorgestellt werden - wahrscheinlich wird das Verfahren einen grellbunten, überraschenden Mix ergeben, auf den man sich freuen darf. Auf jeden Fall gilt: „Jede Zahl gewinnt!“. Die Show endet punktgenau nach 90 Minuten.

 

Mit dem Literarischen Roulette hat sich stille hunde bereits in die Herzen und Köpfe des Göttinger Publikums gelost, gesprochen und gespielt. Die Silvesterausgabe wartet neben der Zusammenstellung freiwillig und unfreiwillig komischer Literaturhappen mit einer Reihe besonderer Gags und kleinen Überraschungen auf. Aber: Der Zufall entscheidet, was geboten wird.

 

Pressestimme:

Kulturbüro Göttingen 

 

Aufführungsort:

Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:

20,00 Euro / erm. 15,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

 

Mai 2019



Freitag, 10. Mai 2019   I  20.30 Uhr  I  Schloss Rittmarshausen, Gleichen

Don Juan

nach der Komödie von Tirso de Molina

 

Der in der internationalen Modeszene gefeierte Fotograf Juan Tenorio schert sich wenig um Konventionen, beruflich und privat. Seine Ehe mit der reichen Erbin Ana betreibt er seit Jahren als offene Zweierbeziehung. Ungeniert bedient er sich an Firmengeldern und am Vermögen seines Schwiegervaters, um sich seinen professionellen und erotischen Eskapaden hingeben zu können. Allerdings ist ihm und seinem Handlanger Catalinón im Laufe der Jahre in der gekränkten Ehefrau eine Todfeindin erwachsen. Die Situation spitzt sich zu, als Anas Vater im Sterben liegt und die Geldflüsse zu versiegen drohen. Nichtsdestotrotz setzt Juan seinen Lebenswandel fort - und geht sehenden Auges das Risiko einer Katastrophe ein. 


Die Neufassung der um 1600 in Spanien sehr populären und vom Dramatiker Tirso de Molina erstmals auf die Bühne gebrachten Geschichte des tolldreisten Frauenhelden und Kriminellen verlegt die Handlung in ein Sevilla der Gegenwart. Mit dem Stück setzt stille hunde seine beliebte Reihe kammerspielartiger Nacherzählungen bekannter Theaterstoffe fort.

 

Aufführungsort:

Schloss Rittmarshausen, Lindenberg 4, 37130 Gleichen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 



Samstag, 11. Mai 2019   I  20.30 Uhr  I  Schloss Rittmarshausen, Gleichen

Don Juan

nach der Komödie von Tirso de Molina

 

Der in der internationalen Modeszene gefeierte Fotograf Juan Tenorio schert sich wenig um Konventionen, beruflich und privat. Seine Ehe mit der reichen Erbin Ana betreibt er seit Jahren als offene Zweierbeziehung. Ungeniert bedient er sich an Firmengeldern und am Vermögen seines Schwiegervaters, um sich seinen professionellen und erotischen Eskapaden hingeben zu können. Allerdings ist ihm und seinem Handlanger Catalinón im Laufe der Jahre in der gekränkten Ehefrau eine Todfeindin erwachsen. Die Situation spitzt sich zu, als Anas Vater im Sterben liegt und die Geldflüsse zu versiegen drohen. Nichtsdestotrotz setzt Juan seinen Lebenswandel fort - und geht sehenden Auges das Risiko einer Katastrophe ein. 


Die Neufassung der um 1600 in Spanien sehr populären und vom Dramatiker Tirso de Molina erstmals auf die Bühne gebrachten Geschichte des tolldreisten Frauenhelden und Kriminellen verlegt die Handlung in ein Sevilla der Gegenwart. Mit dem Stück setzt stille hunde seine beliebte Reihe kammerspielartiger Nacherzählungen bekannter Theaterstoffe fort.

 

Aufführungsort:

Schloss Rittmarshausen, Lindenberg 4, 37130 Gleichen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Sonntag, 12. Mai 2019   I  17.00 Uhr  I  Schloss Rittmarshausen, Gleichen

Don Juan

nach der Komödie von Tirso de Molina

 

Der in der internationalen Modeszene gefeierte Fotograf Juan Tenorio schert sich wenig um Konventionen, beruflich und privat. Seine Ehe mit der reichen Erbin Ana betreibt er seit Jahren als offene Zweierbeziehung. Ungeniert bedient er sich an Firmengeldern und am Vermögen seines Schwiegervaters, um sich seinen professionellen und erotischen Eskapaden hingeben zu können. Allerdings ist ihm und seinem Handlanger Catalinón im Laufe der Jahre in der gekränkten Ehefrau eine Todfeindin erwachsen. Die Situation spitzt sich zu, als Anas Vater im Sterben liegt und die Geldflüsse zu versiegen drohen. Nichtsdestotrotz setzt Juan seinen Lebenswandel fort - und geht sehenden Auges das Risiko einer Katastrophe ein. 


Die Neufassung der um 1600 in Spanien sehr populären und vom Dramatiker Tirso de Molina erstmals auf die Bühne gebrachten Geschichte des tolldreisten Frauenhelden und Kriminellen verlegt die Handlung in ein Sevilla der Gegenwart. Mit dem Stück setzt stille hunde seine beliebte Reihe kammerspielartiger Nacherzählungen bekannter Theaterstoffe fort.

 

Aufführungsort:

Schloss Rittmarshausen, Lindenberg 4, 37130 Gleichen

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das Apex und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter www.reservix.de.

 


 

Stand: 13.10.2018